Seminar oder WEBinar?

Wir werden immer wieder gefragt, ob es die Birkenbihl-Ausbildung nicht auch online gibt. Antwort: Kein Seminar kann mit einer gleichwertigen Online-Veranstaltung ersetzt werden! Aber...

Lebenslanges Lernen erfordert neue Wege!

Wenn wir es mit dem lebenslangen Lernen ernstmeinen, müssen wir über neue Formen der Weiterbildung nachdenken. Das Wissen der Welt wächst rasant und gerade in den Neurowissenschaften gibt es täglich etwas Neues zu berichten. Wir haben in den letzten 10 Jahren mehr über unser Gehirn erfahren als in den 1000 Jahren davor. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit ständiger Weiterbildung. Das kostet Zeit, Geld und Energie, die nicht jeder investieren kann. Wir wünschen uns, dass sich in diesem unserem Lande jeder Bildung leisten kann, sofern er daran interessiert ist. Vielleicht müssen wir soetwas wie Lernen on Demand zur Verfügung stellen.

Das Problem der Entfernung lässt sich nicht einfach dadurch lösen, dass man ein Tages-Seminar als Tages-WEBinar anbietet. Lifelong Learning heißt nicht "wie in der Schule - nur lebenslang"! Das macht kein Mensch freiwillig. Davon war auch Birkenbihl überzeugt. Sie hat viel Geld in die ersten Gehversuche des Internet-Learnings investiert.

Ein neues Konzept muss her!

Wir brauchen ein völlig neues Konzept! Eines, das den Gegebenheiten des Internets Rechnung trägt. Das größte Problem des Referenten besteht darin, dass er seine Online-Teilnehmer nicht erlebt. Das macht aber einen guten Lehrer aus, dass er anhand des Feedbacks, das er an der Körperhaltung und der Mimik abliest, das Tempo und das Niveau seiner Ausführungen ausrichtet. Der Chat ist dafür nur ein schlechter Ersatz.

Demzufolge brauchen wir kurze, kompakte und hochwertige Einheiten (auch die schnellen Lerner müssen auf ihre Kosten kommen), Coaching auf Wunsch und genügend Zeit dazwischen zum Üben (Stabilisieren neuronaler Verbindungen). Das ist maßgeschneidert und sichert eine qualitativ hochwertige Ausbildung.

Teilnahmebestätigung und Zertifizierung?

Nicht alles, was wir in der Birkenbihl-Ausbildung machen, lässt sich auf die WEBinar-Form übertragen. Dafür bieten wir anderes an, was für gehirn-gerechtes Lernen und Lehren unerlässlich ist, Aktuelles aus der Hirnforschung (inkl. Anwendungsmöglichkeiten), was in der Birkenbihl-Ausbildung (laut Curriculum) (noch) nicht vorgesehen ist.

Da wir lediglich wissen, wer ein WEBinar gebucht hat, nicht aber wer vor dem Computer sitzt und was er macht, kann es dafür (WEBinar-Anmeldung) keine Zertifizierung geben. Aber...

Wer eine Zertifizierung in gehirn-gerechtem Lernen und Lehren haben möchte, dem bieten wir nach 12 WEBinaren (3 Modulen zu je 4 Einheiten) einen Seminartag in unserer Lern-Werkstatt an. Ein Tagesseminar real, in welchem wir die Übungen machen, die online nicht gemacht werden konnten und wir uns davon überzeugen können, dass drin ist, was drauf steht: Practitioner in gehirn-gerechtem Lernen und Lehren. Nach weiteren 12 WEBinaren gibt es nach dem gleichen Verfahren den Practitioner 2. Den Master in gehirn-gerechtem Lernen und Lehren nach Vera F. Birkenbihl und danach Trainer erwirbt man genauso wie in der Präsenz-Ausbildung vor Ort.